Monday, September 25th, 2017
Home / Texte  / Nein zum Niqabverbot!

Nein zum Niqabverbot!

Bis vor kurzem hätte ich nicht geglaubt, dass in der Schweiz eine Zeit kommen könnte, in der es zum guten Ton gehören würde, alles, was mit dem Islam zu tun hat, unter dem Deckmantel der

GQ7A1477

Bis vor kurzem hätte ich nicht geglaubt, dass in der Schweiz eine Zeit kommen könnte, in der es zum guten Ton gehören würde, alles, was mit dem Islam zu tun hat, unter dem Deckmantel der Verteidigung der Freiheit und der Demokratie möglichst verbieten zu wollen. Es ist geradezu paradox, Freiheiten mittels Verboten herbeiwünschen zu wollen, muslimische Frauen zu unmündigen und fremdbestimmten Wesen zu degradieren und zu propagieren, einzig die Intervention des Staates könne sie befreien. Wäre es nicht so ernst, könnte man beinahe darüber lachen, wenn selbsternannte Feministinnen in muslimischen Frauen das Paradebeispiel für patriarchale Unterdrückung zu erkennen glauben, ihnen jedoch im selben Atemzug die Fähigkeit zur Selbstbestimmung grundsätzlich absprechen und ihre freie Entscheidung völlig missachten. Eine grenzenlose Frechheit. Das ist kein Feminismus, sondern Populismus und politische Agitation.

Doch als Muslime sollten wir nicht nur den Blick auf andere, sondern auch in den Spiegel werfen und wenn ich die zahlreichen Musliminnen sehe, welche die ganze Debatte stumm aussitzen, muss ich enttäuscht zugeben, dass wir Muslime seit dem Minarettverbot nicht viel dazugelernt haben. Anstatt so zu tun, als gehe uns das alles nichts an, gilt es für jede Einzelne, sich der Debatte zu stellen. Sich zu verstecken, ist keine Option. Vielmehr ist es notwendig, die eigene Stimme gegen willkürlich Freiheitseinschränkungen und im Namen der Selbstbestimmtheit lautstark zu verurteilen. Und wer nun sagt „das betrifft mich nicht“, dem sage ich: doch, es betrifft dich sehr wohl! Du magst vielleicht selbst keinen Gesichtsschleier tragen, vielleicht auch keinen Hijab und das Minarett für unwichtig halten, doch die Solidarität mit deinen Geschwistern ist es, die dir wichtig sein sollte. Der Blick auf die letzten Jahre beweist, dass die Islamophobie mehr und mehr salonfähig ist und die den Islam betreffende Verbotskultur noch lange kein Ende finden wird. Steh auf, bevor es zu spät ist.

Heute ist es das Minarett und der Niqab, morgen vielleicht das Gebet, das Fasten oder der Bart. Überraschen sollte uns das jedenfalls nicht mehr.

#noburkaban #neinzumburkaverbot

 

Review overview
NO COMMENTS

POST A COMMENT

0Followers