Monday, November 20th, 2017
Home / Reiseblog  / Istanbul III: Der versunkene Palast – Yerebatan Sarayi

Istanbul III: Der versunkene Palast – Yerebatan Sarayi

Die Zisterne Basilica wurde zwischen 532 und etwa 542 als Wasserspeicher für den grossen Palast auf Anweisung des byzantinischen Kaisers Justinian hin gebaut. Sie liegt westlich der Haghia Sophia, ist mit ihren 138 Meter Länge, 65 Meter Breite

zisterne2

Die Zisterne Basilica wurde zwischen 532 und etwa 542 als Wasserspeicher für den grossen Palast auf Anweisung des byzantinischen Kaisers Justinian hin gebaut. Sie liegt westlich der Haghia Sophia, ist mit ihren 138 Meter Länge, 65 Meter Breite und einem Fassungsvermögen von ca. 80`000 Kubikmetern Wasser eine der grössten und schönsten Zisternen überhaupt.
Zu damaliger Zeit befand sich über ihr noch eine große Basilika, daher wird die Zisterne auch „cisterna basilica“ genannt. Das Wasser, das in bester Qualität aus einem Wald im Hochland westlich von Istanbul über die Viadukte des Hadrian und des Valens kam, diente zur Versorgung des kaiserlichen Haushaltes.  Die Anlage wurde nach der Eroberung der Osmanen mehrmals saniert, einige Säulen wurden verstärkt oder ersetzt, im Ganzen aber in ihrer Form bestens erhalten.

Das Tourismusdepartement Istanbuls liess die Zisterne in den 80er Jahren restaurieren, um sie für Touristen zugänglich zu machen. Dafür wurde eine grosse Schlammschicht entfernt, der Wasserspiegel gesenkt und der  Besucher kann sich heute an kleinen Fischen erfreuen, die darin schwimmen. Speziell sind die zwei aus Stein gemeisselten Medusenköpfe, die zwei Säulen als Sockel dienen. Die Medusa ist eine Figur aus der griechischen Mythologie, sie war ein Ungeheuer mit weiblichen Gesichtszügen und wurde später auch von den Römern übernommen. Wer sie direkt ansieht, so die Legende, würde sofort zu Stein verwandelt werden und das ist auch der Grund dafür, dass sie verkehrt herum auf dem Boden steht.

Die Atmosphäre in der Zisterne Basilica ist einmalig und ihr besonderer Eindruck wird durch die eingesetzten Lichtspiele noch verstärkt. Der Besuch dort, ein Muss für jeden Istanbul Touristen.

 

 

 

Review overview
NO COMMENTS

POST A COMMENT

0Followers